Sie setzt an den gesunden Anteilen und Lebensenergien des Menschen an, um diese zu stärken. Das bewegende Element der bewussten Atemerfahrung ist als eine Möglichkeit der Balance zwischen krankmachenden Stressfaktoren und gesundheitserhaltenden Widerstandskräften zu verstehen.

Das ganzheitliche Atem- und Körpererleben kann den Menschen in seinen Entwicklungs- und Wachstumsprozessen unterstützen und dadurch auch notwendige Veränderung und Neuorientierung im Alltag einleiten.

Die Arbeit wendet sich generell an Menschen jeden Alters, die emotionales und körperliches Wohlbefinden und Stressminimierung suchen oder die ihre Lebenssituation besser erkennen und verantwortlich ändern wollen.

 

wasserfall

Als rhythmische Schwingung ist Atem Teil und Mittelpunkt des urrhythmischen Prinzips unserer inneren und äußeren Welt. Die immer wiederkehrende Bewegung des atmenden Aufnehmens und Gebens lässt mir Zeit, mich selbst kennenzulernen und anzunehmen. Darin liegt Entwicklungsmöglichkeit und Veränderung. Aus dem Erleben von Anfang und Ende entsteht die Ahnung der Freiheit eines urrhythmischen Prinzips und die Erfahrung der atmenden Stille.
(Erika Kemmann)